Autor: Jürgen Reske

JanTTDBrueserBerg

Auch für die Vögel wurde gekocht

Zum Jahresbeginn gab es in jeder Gruppe etwas ganz Besonderes: Das Koch-Team schnitzte Blumen aus Möhren, die mittags in der Suppe wiederzufinden waren. Das Service-Team sorgte sich nicht nur um die Tischdekoration, sondern kochte diesmal auch für die Vögel: Meisenknödel für den heimischen Futterplatz. Und das Gast-Team bastelte mit den Kindern bunte Clowns, die stolz den Eltern präsentiert wurden.

KRB

Kinderrechte gemeinsam stärken

Am 20. November 2019 feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 30. Geburtstag. In einem zweijährigen Pilotprojekt hat die Bürgerstiftung Bonn mit sieben Grundschulen und Offenen Ganztagsschulen (OGS) aus dem Schulbezirk Beuel ein umfassendes Konzept entwickelt, das die ganze Schulgemeinschaft – auch die Eltern – auf einfache und strukturierte Weise mit den Kinderrechten vertraut macht. Die Lehrkräfte erhalten nicht nur umfangreiche Informationsmaterialien zum Thema, sondern auch fertige Unterrichtsentwürfe, mit denen sie das Projekt leicht verwirklichen können. Alle Materialien werden den Schulen in der „Kinderrechte-Box“ einfach handhabbar und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Zwar sind die Kinderrechte nicht ausdrücklich im Lehrplan verankert, es gibt aber ausreichend Anknüpfungspunkte in allen Lernfeldern, die eine Behandlung im Unterricht ermöglichen. Die Grundschullehrerin Alexa Schmidt hatte die Bürgerstiftung Bonn 2017 um Unterstützung bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention gebeten. Denn obwohl die Konvention bereits am 20. November 1989 verabschiedet wurde, nimmt das Bewusstsein für die Bedeutung der Kinderrechte in Deutschland erst allmählich zu. Der in 2018 geschlossene Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht nun allerdings sogar vor, dass die Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden. So entstand die Idee, …

BB

Bürgerstiftung Bonn bezieht eigene Geschäftsstelle

Die Bürgerstiftung Bonn zieht Anfang Januar 2020, rund 18 Jahre nach ihrer Errichtung durch die frühere Sparkasse Bonn, in eine eigene Geschäftsstelle in der Wilhelmstraße. Sie bezieht die Räume im ehemaligen Restaurant „Le Petit Poisson“, nebenan vom Amts- und Landgericht. „Die Entwicklung der Bürgerstiftung Bonn erfüllt die Sparkasse als Gründungsstifterin mit großer Freude“,    so Volker Schramm, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn und stv. Vorsitzender des Vorstandes der Bürgerstiftung. „Unser ursprüngliches Ziel, mit der Bürgerstiftung Bonn eine von vielen Bürgerinnen und Bürgern getragene Plattform zivilgesellschaftlichen Engagements zu schaffen, hat sich mehr als erfüllt. Mit rund 280 Ehrenamtlichen, 24 betreuten Treuhandstiftungen und Stiftungsfonds sowie einem Stiftungsvermögen von rund 17 Millionen Euro hat sich die Bürgerstiftung Bonn zu einer der größten deutschen Bürgerstiftungen entwickelt. Die Bürgerstiftung hat ihre tiefen Wurzeln in der Sparkasse und nun verleihen wir ihr die sprichwörtlichen Flügel. Wir schaffen zum Zeitpunkt ihrer `Volljährigkeit` die Voraussetzungen dafür, dass sie sicher auf eigenen Füßen stehen und aus eigener Kraft weiterwachsen kann.“ Die Bürgerstiftung Bonn sei nach wie vor wesentlicher Bestandteil des bürgerschaftlichen Engagements der Sparkasse …