Alle Artikel in: Bürgerstiftung Bonn Allgemein

André

Coming home

Unser hauptamtliches Team ist jetzt komplett: André Scholz, der bereits mehrere Jahre im Team der Bürgerstiftung Bonn gearbeitet hatte, übernimmt ab sofort die Aufgabe der stellvertretenden Geschäftsführung. Nach Abschluss seiner Promotion an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg wird André ab Oktober 2020 mit einer vollen Stelle für uns arbeiten. Bis dahin ist er zwei Tage pro Woche in unserer Geschäftsstelle. Hier hat ihn heute auch unser Vorstandsvorsitzender Werner Ballhausen „offiziell“ begrüßt.

Foto Cajon

Rhythmus im Blut – Musik macht Kinder selbstbewusst und stark

  Einmal mehr war ich beeindruckt vom breiten Förderspektrum des Bonner Bildungsfonds: Die Jahnschule in Graurheindorf hat mit ihren Mitteln einen ganzen Klassensatz von Cajons (Kistentrommeln) anschaffen können. So kann nun jedes Kind die unmittelbar individuell stärkende und freudige Erfahrung im Umgang mit dem vielfältigen Rhythmusinstrument machen. Bei meinem Besuch nahmen die Kinder der 4. Klasse neugierig und vorsichtig die neuen Musikinstrumente entgegen. Die Musiklehrerin erklärte, wie die Cajon zum Klingen gebracht wird, woher sie kommt und was sie alles ermöglicht. Langsam rutschten die Kinder vom Stuhl auf die Cajon und dann ging es los, immer in Abstimmung mit der Lehrerin. 1, 2, 3, 4 … so wurde auf den Rhythmus eingestimmt. Selbst die unruhigsten Jungen und auch die Inklusionskinder spielten konzentriert und begeistert mit. Jedes Kind ist auf seine Weise musikalisch, dies stellte die Klasse schnell unter Beweis. 30 Minuten lang spielten alle Kinder mit äußerster Konzentration immer wieder neue Rhythmen. Schnell stellten sich erste Erfolge ein. Es machte ihnen sichtlich Spaß, miteinander zu musizieren, aufeinander zu hören und den gemeinsamen Klang zu erleben.

Februar_Service

Tischlein deck dich Alaaf!

„Tischlein deck dich“ Brüser Berg: Dieser Samstag stand auf dem Brüser Berg ganz im Zeichen des Karnevals: Das Service-Team bastelte bunte Masken für die Tischdekoration. Natürlich wurden die beim Servieren der verkleideten Teilchen gleich ausprobiert. Bunt waren aber nicht nur Masken und Luftschlangen, auch der Konfetti-Salat und der bunte Nudelauflauf mit Brokkoli und Blumenkohl machten dem Karneval alle Ehre. Dazu verteilte das Gast-Team selbst gemachtes Pesto. Wir wünschen allen Jecken eine bunte Zeit! Tischlein deck dich Alaaf!

HendricksJahnschule

Schulhündin Merle: für die Seele und zum Streicheln

Merle ist zwar erst sieben Monate alt, aber jetzt schon der Liebling der ganzen Schule. Damit auch sie lernt, wie sich eine „richtige“ Schulhündin verhält, bekommt sie gemeinsam mit ihrem Herrchen, dem Hausmeister der Jahnschule in Graurheindorf, eine Ausbildung. Diese macht der Bonner Bildungsfonds möglich. Es liegt ein Strahlen auf den Gesichtern der Kinder in der vierten Klasse. Heute kommt die Schulhündin Merle in den Unterricht. Die Kinder sitzen im Kreis und Merle wird fröhlich hereingerufen. Die Hündin schnuppert erst einmal den Klassenraum, dann kommt sie in den Stuhlkreis zu den Kindern und schnuppert an einzelnen Kinderhänden. Nach der vorsichtigen Begrüßung dürfen die Kinder Merle streicheln. Behutsam gehen sie mit dem Tier um. Es ist zu spüren, wie gut ihnen dieser Kontakt tut. Sie beobachten die Schulhündin aufmerksam. Merle zeigt, wie gut sie hören kann und vor allem, wie gut sie „Leckerchen“ finden kann, auch wenn sie versteckt sind. Zum Abschied darf jedes Kind Merle eine kleine Leckerei geben. Nach dem Besuch der Schulhündin frage ich die Kinder: „Wer hat denn von euch Angst vor …