Alle Artikel in: Bürgerstiftung Bonn Allgemein

MusikvorSeniorenheimen

Musik vor Seniorenheimen: Marion & Sobo im Seniorenhaus Maria Einsiedeln

Das Bonner Duo Marion & Sobo traten im Seniorenhaus Maria Einsiedeln auf und begeisterten mit ihrem schwungvollen Programm aus deutschen, französischen und englischen Liedern die Heimbewohner*innen. Viele sangen leidenschaftlich mit. Die Bürgerstiftung Bonn und die Stiftung Bonner MusikLeben haben das Projekt „Musik vor Seniorenheimen“ gemeinsam mit der Brotfabrik aufgestellt, um sowohl den Heimbewohner*innen eine Freude zu machen als auch den Bonner Künstler*innen die Möglichkeit zu geben, in diesen für sie besonders schwierigen Zeiten ein Honorar zu verdienen. Finanziert wird die Aktion, für die Felix von Grünberg die Schirmherrschaft übernommen hat, durch Spenden. Zu den Förderern gehören die Stiftung Pfennigsdorf, die Lieselotte Peipers Stiftung und der Verein Senioren- und Jugendhilfe e.V. im Bonner Stadtsoldaten-Corps. Marion & Sobo fühlten sich schnell wohl in der ungewohnten Umgebung und musizierten mit großer Freude – von den Heimbewohner*innen herzlich empfangen und von den Mitarbeiterinnen bestens umsorgt. „Wir freuen uns immer wieder, dass unser Musikstil generationenübergreifend ist“, so Marion & Sobo. „Wir sind froh, wieder einmal vor Publikum auftreten zu können.“ Für Julia Winterberg, Leiterin des Sozialen Dienstes, hat sich der …

KettelerschuleApril2020

Schokokuchen aus der Wundertüte!

„Tischlein deck dich“ Dransdorf (von Antje König) Auch wenn in Zeiten von Corona die Tische im Dransdorfer Kinderrestaurant bis auf weiteres leer bleiben müssen, denken unsere ehrenamtlichen Kochpatinnen und –paten an die Kinder. Es werden Briefe von den Erwachsenen an die Kinder geschickt. Es werden Rätsel erfunden, damit die Langeweile zu Hause nicht zu groß ist und es wird in diesen Zeiten digital gekocht und gebacken: Einmal in der Woche gibt es ein exklusives „Tischlein deck dich-Rezept“ auf der Homepage der Kettelerschule zum Nachkochen für die Kids. Etwas ganz Besonderes hat sich Kochpate Reimer für die Kinder ausgedacht. Reimer ist berühmt für seinen Schokokuchen. Diesmal hat er für die Kinder eine eigene Backtüte zusammengestellt: Zusammen mit der richtigen Anzahl Eier, der genauen Menge Butter, Mehl, Zucker, Kakao und allem, was noch in den Kuchen gehört, packte er liebevoll persönliche Papiertüten für jedes Kind. Das Rezept mit der Anleitung lag natürlich auch dabei. So konnten wir am Samstag den überraschten Kindern eine Freude machen, als wir mit der Tüte vor ihren Haustüren standen. Nur kurze Zeit …

André

Coming home

Unser hauptamtliches Team ist jetzt komplett: André Scholz, der bereits mehrere Jahre im Team der Bürgerstiftung Bonn gearbeitet hatte, übernimmt ab sofort die Aufgabe der stellvertretenden Geschäftsführung. Nach Abschluss seiner Promotion an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg wird André ab Oktober 2020 mit einer vollen Stelle für uns arbeiten. Bis dahin ist er zwei Tage pro Woche in unserer Geschäftsstelle. Hier hat ihn heute auch unser Vorstandsvorsitzender Werner Ballhausen „offiziell“ begrüßt.

Foto Cajon

Rhythmus im Blut – Musik macht Kinder selbstbewusst und stark

  Einmal mehr war ich beeindruckt vom breiten Förderspektrum des Bonner Bildungsfonds: Die Jahnschule in Graurheindorf hat mit ihren Mitteln einen ganzen Klassensatz von Cajons (Kistentrommeln) anschaffen können. So kann nun jedes Kind die unmittelbar individuell stärkende und freudige Erfahrung im Umgang mit dem vielfältigen Rhythmusinstrument machen. Bei meinem Besuch nahmen die Kinder der 4. Klasse neugierig und vorsichtig die neuen Musikinstrumente entgegen. Die Musiklehrerin erklärte, wie die Cajon zum Klingen gebracht wird, woher sie kommt und was sie alles ermöglicht. Langsam rutschten die Kinder vom Stuhl auf die Cajon und dann ging es los, immer in Abstimmung mit der Lehrerin. 1, 2, 3, 4 … so wurde auf den Rhythmus eingestimmt. Selbst die unruhigsten Jungen und auch die Inklusionskinder spielten konzentriert und begeistert mit. Jedes Kind ist auf seine Weise musikalisch, dies stellte die Klasse schnell unter Beweis. 30 Minuten lang spielten alle Kinder mit äußerster Konzentration immer wieder neue Rhythmen. Schnell stellten sich erste Erfolge ein. Es machte ihnen sichtlich Spaß, miteinander zu musizieren, aufeinander zu hören und den gemeinsamen Klang zu erleben.