Alle Artikel in: Bonner Bildungsfonds

Hendricks_quer_4543-768x500px

Bildung verändert Kinderleben

Die Kinderarmut in Bonn ist weiter alarmierend hoch. Jedes fünfte Kind in Bonn lebt in Armut. Kinderarmut bedeutet fast immer  Bildungsarmut. Der Zusammenhang von Herkunft und Bildung ist nicht überwunden. Schulen und Kitas können hier kompensatorisch helfen. Deshalb unterstützt  der Bonner Bildungsfonds auch in diesem Jahr wieder Grundschulen und Kindergärten. 136.000 Euro stehen für 13 Schulen und 24 Kitas im Schuljahr 2019/20 zur Verfügung. Jede Schule und jede Kita erhält einen festen Betrag, den sie frei einsetzen kann, um Kinder zu unterstützen. Ziel ist es, niemanden zurückzulassen und Kindern Perspektiven durch  Bildung zu eröffnen. Bildung verändert Kinderleben!

logo-bonnerbildungsfonds2

Bonner Bildungsfonds fördert 33 Grundschulen und Kindergärten mit 125.000 Euro

Neuer Rekord für den Bonner Bildungsfonds: Der Vorstand der  Bürgerstiftung Bonn hat beschlossen, 33 Bonner Grundschulen und Kindertagesstätten für das nächste Schuljahr 2018/2019 einen Betrag von 125.000 Euro zur Förderung von benachteiligten Kindern zur Verfügung zu stellen. Neu gefördert werden die Paulusschule in Tannenbusch und die umliegenden Familienzentren Lummerland und „Irgendwie anders“. Die Förderbeträge zwischen 1.500 und 6.000 Euro werden zu Beginn des Schuljahres ausgezahlt, so dass die Mittel unbürokratisch und direkt von den Pädagogen vor Ort verwendet werden können. Die Bürgerstiftung Bonn und ihre Kooperationspartner haben sich das Ziel gesetzt, innerhalb der nächsten fünf Jahre ein jährliches Fördervolumen von 200.000 Euro zu erreichen. „Mit dieser Summe müsste der Förderbedarf an rund 20 Bonner Grundschulen und umliegenden Kindergärten mit einer hohen Anzahl benachteiligter Kinder gedeckt werden“, so Werner Ballhausen, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Bonn. „Wir brauchen daher weitere Institutionen und Bürger, die den Bonner Bildungsfonds unterstützen.“ Weitere Infos unter www.bonner-bildungsfonds.de.

Theaterworkshop2

Theaterworkshop in Tannenbusch

Mit Fördermitteln aus dem Bonner Bildungsfonds setzt der Geschichtenerzähler und Schauspieler Holger Klän ein theaterpädagogisches Projekt im Familienzentrum Montessori Kinderhaus um. Dabei können die Kinder zeigen, was in ihnen steckt. Sie lernen verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers und der Stimme kennen und stärken so ihr Selbstbewusstsein. Zudem ist das Theaterspiel ideal, um das Gruppenerlebnis zu intensivieren und jeden mit seinen Neigungen und Fähigkeiten einzubinden. Und schließlich macht es auch noch sehr viel Spaß!