Alle Artikel in: Bonner Bildungsfonds

logo-bildungsfonds-auf-hg

Neuer Bündnispartner für den Bonner Bildungsfonds

Wir freuen uns sehr darüber, dass der Verein Senioren- und Jugendhilfe des Bonner Stadtsoldaten-Corps ab sofort zu den Bündnispartnern des Bonner Bildungsfonds gehört. Der Vorstand hat bereits einen ersten Förderbetrag von 1.800 Euro beschlossen. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, ab dem Schuljahr 2017/2018 deutlich  mehr als 20 Bonner Grundschulen und Kitas mit einer hohen Anzahl von bildungsbenachteiligten Kindern unbürokratisch und schnell zu helfen.

bildungsfonds-koelner-bildung

Bonner Bildungsfonds als gutes Vorbild

Gestern war ich von der Sparkasse KölnBonn zu der Veranstaltung „Kölner Bildungsstiftungen – Ressourcen schonen durch Kooperationen“ eingeladen, um den Bonner Bildungsfonds vorzustellen. Ich bin gespannt, ob es auch in Köln bald einen Bildungsfonds geben wird. Eine schöne Anerkennung für unsere Arbeit ist auch die Einladung des Netzwerks Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen: Am 9. Februar 2017 darf ich einen Impulsvortrag über den Bonner Bildungsfonds bei einer Fachveranstaltung halten, die das Netzwerk gemeinsam mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz/Saarland durchführt. „Der Bonner Bildungsfonds zeigt sehr schön, wie Engagement und Willen wichtige Entwicklung vorbildlich in Gang setzen kann“, so Sabine Süß, Leiterin der Koordinierungsstelle des Netzwerks.  

bildungsfonds-tenhof-blatt-haschke

Josef Blatt gewinnt bei HelferHerzen

Auf dem Foto: Josef Blatt, Dr. Klaus-Dieter Tenhof und Rolf Haschke Für sein ehrenamtliches Engagement als Projektleiter des Bonner Bildungsfonds wurde Josef Blatt mit dem dm-Preis für Engagement „Helfer Herzen“ ausgezeichnet. Die Initiative HelferHerzen will zeigen, wie vielfältig Engagement sein kann und wie viel es bewirkt. Deshalb vergeben der Naturschutzbund Deutschland, der Deutsche Kinderschutzbund, die Deutsche UNESCO-Kommission und dm gemeinsam den dm-Preis für Engagement an mehr als 1.000 Ehrenamtliche. Ehrensache, dass Josef Blatt das Preisgeld von 1.000 Euro für den Bonner Bildungsfonds zur Verfügung stellt.    

bildungsfonds-juni2016

Jedes Kind hat eine Chance verdient

Heute zogen wir in einem Pressegespräch mit dem Bonner General-Anzeiger eine stolze Bilanz für das aktuelle Förderjahr des Bonner Bildungsfonds: Mit einem Betrag von 95.000 Euro haben wir an 7 Grundschulen und 12 Kitas über 1.000 bildungsbenachteiligte Kinder gefördert. Die Fördermaßnahmen lagen in den Bereichen Sprache, Psychomotorik, Musikpädagogik, Naturwissenschaften, Kunst und Kreativität sowie Gewaltprävention/Selbstbehauptung. An dem Pressegespräch nahmen auch unsere ehrenamtlichen Standort-Paten teil, die mit großer Begeisterung von ihren „Patenkindern“ berichteten. „Ich engagiere mich beim Bonner Bildungsfonds, weil Bildung der Schlüssel zur Zukunft unserer Kinder ist und jedes Kind eine Chance verdient hat. Dazu etwas beizutragen ist für mich Herzenssache“, so Philipp Rohwedder. Konkret kümmert sich der Marketingmanager und dreifache Familienvater um den Standort Mehlem, zu dem die Grundschule KGS Am Domhof sowie die beiden Kitas „Familienzentrum Lannesdorf-Mehlem“ und „Städtisches Familienzentrum Monti-Haus“ gehören. Dr. Klaus-Dieter Tenhof, der mit seiner Stiftung Zukunft durch Bildung die Entwicklung des Bonner Bildungsfonds eng begleitet, ist selbst Standort-Pate für Dransdorf. Er berichtete über ein 8-jähriges syrisches Mädchen, das Ostern 2014 nach Deutschland kam und seitdem die Kettelerschule besucht. Die durch …

bildungsfonds-judo

Alle Kinder profitieren

Von solchen Konzepten träumen viele Schulen. Die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler nimmt teil, es profitieren aber alle davon. So geschehen an der Andreasschule, der Ganztagsgrundschule in Rüngsdorf. Seit nunmehr drei Jahren bietet sie ihren 100 Kindern in der zweiten und vierten Klasse eine Woche lang täglich „Ringen und Raufen“ an. Möglich wird das Projekt, für das der Beueler Judoclub als Kooperationspartner gewonnen werden konnte, durch den Bonner Bildungsfonds der Bürgerstiftung Bonn, der die Andreasschule jährlich mit 5.000 Euro unterstützt. Für einen Teil dieser Fördergelder betreuen fünf Tage lang drei Trainer des Vereins die Kinder und vermitteln ihnen Grundelemente ihrer Sportart – angefangen von Konditionstraining, über Beweglichkeit, richtiges Fallen, Würfe und Verteidigungsmöglichkeiten. Doch das ist nur eine Seite der Medaille, wie Schulleiterin Dorothea Paschen zusammenfasst: „Diese Maßnahme wirkt bis in den Unterricht. Die Kinder können sich wieder konzentrieren. In der Pause ist das soziale Miteinander harmonischer und das gilt eben für alle Schülerinnen und Schüler, nicht nur jene, die am Kurs teilgenommen haben. Denn wenn 100 Kinder sensibler miteinander umgehen, wirkt sich das auch auf …