Autor: Jürgen Reske

WalbröhlStiftung

Konstituierende Beiratssitzung der Heinrich und Margot Walbröhl Stiftung

Gestern Abend war die konstituierende Sitzung des Beirates der Heinrich und Margot Walbröhl Stiftung, die von Kathy Kaaf in dankbarer Erinnerung an ihre Eltern errichtet wurde. Die Stiftung wird Kinder und Jugendliche in den Bereichen Kunst, Handwerk, Musik und Sport fördern. Das erste Projekt „Bilderrahmen selbst gebaut“ wird die Künstlerin Sidika Kordes in einem Jugendzentrum umsetzen. Auf dem Foto von rechts: Kathy Kaaf, Vera Heye-Johannsen, Maria Veenema und Sidika Kordes.

JosefKhoder

Stipendiat verabschiedet

Heuten haben wir Josef Khoder als Stipendiat der Lianne Franzky Stiftung verabschiedet. Die Stiftung für allgemein hochbegabte Schülerinnen und Schüler hat Josef von 2012 bis 2021 unterstützt. Nach seinem glänzenden Abitur mit dem Notendurchschnitt 1,0 wird er nun Mathematik an der Bonner Universität studieren. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste!

Baudsonpers

Herzlich willkommen Frau Professorin Baudson

Der Vorstand der Lianne Franzky Stiftung hat heute Professorin Dr. Tanja Gabriele Baudson zum Mitglied des Gremiums und zur Vorsitzenden gewählt. Baudson ist Professorin für Differentielle Psychologie und psychologische Begabungsforschung an der Hochschule Fresenius Heidelberg. Sie hat an der Universität Bonn Psychologie studiert. In 2018 wurde Professorin Baudson als „Hochschullehrerin des Jahres“ durch den Deutschen Hochschulverband ausgezeichnet. In 2015 und 2017 gewann sie den Award for Excellence in Research der Mensa Foundation.

Baudson

Neue Stipendiatin der Lianne Franzky Stiftung

Der Vorstand der Lianne Franzky Stiftung hat Elena Schwan (15), Schülerin des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, in ihr Stipendienprogramm aufgenommen. Elena wurde der Stiftung durch das Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland empfohlen. Sie erhält eine Förderung von 3.000 Euro, die insbesondere für die sprachliche und musikalische Entwicklung verwendet werden kann. Zudem hat der Stiftungsvorstand beschlossen, die Förderung der aktuell sieben Stipendiatinnen und Stipendiaten weiterzuführen. Die Lianne Franzky Stiftung wurde in 2002 von der verstorbenen Bonnerin Lianne Franzky-Beckmann errichtet und verfügt über ein Kapital von rund 1 Million Euro. Sie vergibt Stipendien an hochbegabte Schülerinnen und Schüler.